Führgeschirr

Warum ein Maßgeschirr?

Der Bewegungsapparat des Hundes ist gerade in der Zeit bis zum Schluss der Wachstumsfugen besonders empfindlich. Denk daran, wie du mit Kleinkindern umgehst und dann erinnere dich an Hundebesitzer, die ihre Welpen am Halsband herumziehen. Keine schöne Vorstellung!

Hunde kleiner Rassen müssen bis zum 12. Lebensmonat, Hunde mittelgroßer Rassen bis zum 15. Lebensmonat und Hunde großer Rassen bis zum 18. Lebensmonat besonders vorsichtig behandelt werden. Die Wirbelsäule ist extrem anfällig für Verletzungen durch z.B. Leinendruck oder Ziehspiele. Beides sollte also vermieden werden.

Hunde mit bereits bestehenden Wirbelsäulenproblemen sollten ausschließlich ein Brustgeschirr tragen.

Durch die individuelle Anfertigung gelingt es eine optimale Passform zu erreichen, damit das Geschirr nicht hinter den Ellbögen reibt oder gar Druck auf den Kehlkopf ausgeübt wird.

Die maßgefertigten Brustgeschirre sind mit körpergeformten Verschlüssen ausgestattet und werden mit Neopren unterfüttert. Die Gurtbreite wird je nach den Bedürfnissen bzw. der Anatomie des Hundes ausgewählt, so kann der Druck optimal verteilt werden. Die Geschirre sind bei 30 Grad in der Waschmaschine waschbar.

Sonderwünsche werden, soweit für den Hund gesund und umsetzbar, gerne berücksichtigt. 🤓